Königsbrunn - 50 Jahre Stadterhebung

Diese Projekte wurden in Königsbrunn in den vergangenen Jahren umgesetzt:

Schlacht auf dem Lechfeld: "Zinndiorama" und "955-Regionaler touristischer Infopavillon"

Image №1
Die 3 eindrucksvollen Zinndioramen zur Schlacht auf dem Lechfeld wurden als LEADER-Kooperationsprojekt mit dem Wittelsbacher Land e.V. umgesetzt. Die von Martin Sauter erstellten Dioramen bestechen duch Authentizität und die aufwendige technische Präsentation. Sie haben ihren Platz im neuen Gebäude „955 – Regionaler Informationspavillon“ gefunden, ebenfalls ein Königsbrunner LEADER-Projekt. Förderung: rund 820.000,00 €
Besser biken im Begegnungsland - Radwegvernetzung durch Elektromobilität Förderung: knapp 50.000,00 €.

Bestandteile des Projektssind die Beschaffung, Installation und Öffentlichkeitsarbeit für ein einheitliches Mobilitäts- und Ladenetz von Elektrofahrrädern/Pedelecs. Es wurden allein in Königsbrunn fünf Ladestationen geschaffen.

Erlebbare Geschichte - Römerbad „Villa Rustica“ Förderung ca. 50.000,00 €

Hier handelt es sich um den Nachbau der Fundamente eines öffentlichen römischen Bades, welches nördlich des Mithraeums, am Rande des Städtischen Friedhofs entdeckt wurde. Es gehörte zu der römischen Siedlung „ad nonas“, der letzten Straßenstation vor Augsburg. Die im Boden liegenden Mauerreste wurden zur Erhaltung für spätere Generationen fachgerecht überdeckt. Um das Badehaus der Öffentlichkeit dennoch zeigen zu können, wurden die Fundamente oberirdisch mit Gabionen nachgebildet. Ergänzt wird die Fundstelle mit Erläuterungen, Fotos und einem Aluminium-Modell des Gebäudes

Regionalentwicklung Begegnungsland LechWertach e.V.
Alter Postweg 1
86343 Königsbrunn
Tel.: 08231 - 606 200
Fax: 08231 606 28 200
briefkasten@lag-begegnungsland.de

Dienstag & Donnerstag: 8.30 – 12.30 und 14.30 – 17.30 Uhr, Freitag: 8.30–12.30 Uhr

www.lag-begegnungsland.de
Regionale Kosmetika-Einzigartige Pflegelinie der Firma Langguth Förderung:
ca. 96.000,00 €.


Es ist ein besonderes Projekt und eine hochwirksame sowie effiziente Produktlinie mit regionalen Inhaltsstoffen, die Klaus Langguth entwickelt hat. Viele Inhaltsstoffe wie etwa Bienenhonig stammen aus dem Begegnungsland Lech-Wertach und zeigen eindrucksvoll, mit welch wertvollen Rohstoffen die Region aufwartet.

Image №8
Willkommen im Begegnungsland „Willkommensbroschüre“ und „Willkommensbesuche“ Förderung ca. 18.000,00 €.

Die Geburt eines Kindes gehört zu den schönsten Ereignissen im Leben eines Menschen. Allerdings gehören hier auch Behördengänge und allerhand Anträge dazu. Da sich Eltern oft mit den Fragen und Herausforderungen allein gelassen fühlen, wurde mit der Broschüre „Willkommen im Begegnungsland LECHWERTACH“ ein Ratgeber mit allgemeinen Tipps an die Hand gegeben. Zudem bekommt jede Familie in Königsbrunn einen „Willkommensbesuch“ angeboten. Hier begrüßen Kinderkrankenschwestern die Familie ganz persönlich.

Naturmuseum Königsbrunn - „Kinder erleben die heimische Natur“ (Förderung ca. 14.000,00 €) und „Generationen erleben den Lech und die Heide“ (Förderung ca.
29.000,00 €).


Der außergewöhnliche Forscher Dr. Heinz Fischer vertraute sein Lebenswerk in Form einer großen Menge an Insektenkästen, Präparaten und Forschungsergebnissen der Stadt Königsbrunn an. In unzähligen Stunden ehrenamtlichen Engagements entstand das Naturmuseum in der heutigen Form mit den einzelnen Themenzimmern (Evolution-, Wald-, Wiesen-, Wasser- und Lechzimmer).

Regionalentwicklung für Königsbrunn und die Region:

Die Regionalentwicklung Begegnungsland Lech-Wertach setzt die in der Region erarbeitete lokale Entwicklungsstrategie, welche sich in Entwicklungs- und Handlungsziele untergliedert, mittels Projekten und Maßnahmen um. Ein wichtiger Aspekt ist das bottom-up-Prinzip, also die Akteursbeteiligung. Mittels LEADER können diese Projekte gefördert werden. Das Gebiet bilden dabei die 13 Mitgliedskommunen, Vorsitzender ist der 1. Bürgermeister der Stadt Königsbrunn, Franz Feigl. Insgesamt konnten bisher in mehr als 40 LEADER-Projekten knapp 3,8 Mio € an LEADER-Mitteln akquiriert werden. Weitere knapp 900.000,00 € an Fördergeldern von 9 möglichen Projekten befinden sich in der Bewilligungsphase.

Image №9
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

zurück zur Übersicht Königsbrunn - 50 Jahre Stadterhebung