Messe Augsburg afa2018 

Augsburg erstrahlt weißblau

Mit Weihenstephan erleben die afa-Besucher bayerische Lebensqualität pur. Foto: Weihenstephan
Mit Weihenstephan erleben die afa-Besucher bayerische Lebensqualität pur. Foto: Weihenstephan
Von April bis Oktober ist die „Weißblau im Herz’n“-Sommertour der Freisinger Molkerei Weihenstephan in ganz Bayern unterwegs. Das Genussmobil reist seit 2013 quer durch den Freistaat und verwöhnt Besucher mit Molkereiprodukten. Erster Stopp von insgesamt 25 ist indiesemJahr die afa.

Die Gäste können hier nach Herzenslust frische Produkte wie Joghurts, Buttermilch und vieles mehr aus dem Besten der Milch genießen. Dabei erfahren sie auch Spannendes zur Geschichte des Unternehmens und es gibt attraktive Gewinnmöglichkeiten. Als Hauptpreis winkt ein Luxus-Verwöhnwochenende für zwei Personen im Bayerischen Wald. Weihenstephans Markenbotschafter Felix Neureuther begleitet auch 2018 die Tour als Aufsteller in der weißblauen Fotobox. Alle Augsburger, die ein Foto mit dem Ski-Ass machen und ihr weißblaues Bekenntnis abgeben, haben die Chance auf eines von drei coolen Citybikes, die Weihenstephan am Ende der „Weißblau im Herz’n“-Tour verlost. (sos)


Draußen Neues ausprobieren

UNTERHALTUNG / Nicht nur in den vielen verschiedenen Hallen, sondern auch auf dem Freigelände ist so allerhand für Groß und Klein geboten.

Auf dem Freigelände kann beim Street-Food-Park nicht nur lecker gegessenwerden, die Lechwerke AG hat hier in Kooperation mit den Autohäusern aus der Region auch einen großen E-Mobility-Parcours aufgebaut. Die Besucher dürfen Elektroautos Probe fahren und so das Fahrgefühl in einem Elektroauto kennenlernen. Mit Anleitung und fachkundiger Beratung sinkt die Hemmschwelle vor den neuartigen Fahrzeugen und die Lust auf das neue Fahrgefühl steigt. Die Berater stehen bei Fragen gerne zur Seite. Die LEWist auch an einem Stand in Halle 5 zu finden.

Großes Kinderland

Ebenfalls im Außenbereich, bei den Stadtwerken Augsburg, können sich die Kinder auf 800 Quadratmetern so richtig austoben und Energie rauslassen. Auf der Bus-Hüpfburg zum Beispiel können sie testen, wer höher springen kann. Lustige Runden verspricht die riesige Kinderstraßenbahn, die Auszubildende der swa für ihre kleinsten Kunden gebaut haben. Im swa KAROkids-Zelt ist Kreativität gefragt: An der Button-Maschine können die Kinder trendige Accessoires kreieren und beim Malen ihr künstlerisches Talent beweisen.

Derweil können sich die Großen über das komplette swa-Angebot informieren und mit tollen afa-Vorteilen sparen. Die Stadtwerke Augsburg begrüßen die afa-Besucher an ihrem Stand gleich nach dem Eingang in die Halle 1. Hier freuen sich in diesem Jahr noch mehr Service-Mitarbeiter der swa und des Tochterunternehmens M-net, alle Fragen rund um Energie, Wasser, Mobilität und Telekommunikation beantworten zu dürfen.

Groß und Klein können beim interaktiven Spiel ihre Geschicklichkeit beweisen und dabei tolle Preise gewinnen. Als „Messe-Zuckerl“ haben die swa zusammen mit M-net ein Bonus-Paket zur afa geschnürt. (Neu-)Kunden können sich damit 75 Euro Umstellbonus und ein 10-Zoll-Tablet sichern. Einfach vorbeikommen, die swa hält noch viel mehr für die Besucher bereit. (sos/pm)

Verlosung: afa-Freikarten

GEWINNSPIEL / Mit etwas Glück können unsere Leserinnen und Leser Freikarten gewinnen.

Wer die Vielfalt der Augsburger Frühjahrsausstellung erleben und dabei seinen Geldbeutel schonen möchte, der macht am besten bei der Verlosung der StadtZeitung mit und gewinnt mit etwas Glück zwei afa-Freikarten.

Insgesamt verlosen wir

5x2 Tagestickets

auf unserer Website: 
www.stadtzeitung.de
Da die afa schon bald startet, sollten unsere Leserinnen und Leser schnell sein. Die Verlosung geht nur bis Freitag, 6. April, 10 Uhr, damit die Karten pünktlich zum Start an ihre neuen Besitzer gehen können. Einfach reinklicken und mitmachen.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz viel Glück! (sos)

Ruhestand ohne Geldsorgen

HAUSPLUSRENTE / Ein sorgloser Ruhestand ist der Traum von vielen Deutschen.

Das Eigenheim soll die nötige Sicherheit in den eigenen vier Wänden dafür bieten, wenn die Unterhalts- und Lebenshaltungskosten steigen, reicht das Geld womöglich nicht mehr für den täglichen Bedarf. Dennoch fällt es schwer, eine Immobilie zu verkaufen, in der man seine Heimat gefunden hat. Das muss auch nicht sein, sagt Otto Kiebler, Experte für Verrentungsmodelle. Er hat mit „HausplusRente“ eine Alternative entwickelt, die Haus- und Wohnungseigentümern einen angenehmen Ruhestand in den eigenen vier Wänden ohne Geldsorgen ermöglicht: die Verrentung der eigenen Immobilie. Dabei fließt das aus der Immobilie herausgelöste freie Kapital in voller Höhe und in einer Summe zur freien Verfügung auf das Konto zurück.

Die Augsburger Geschäftsstelle unter der Leitung von Harald Graeff, steht Ihnen für weitere Auskünfte zu diesem Konzept gerne zur Verfügung. Harald Graeff weiß, dass Sicherheit und Zuverlässigkeit im Alter besonders geschätzt werden. „Absolute Transparenz und Verlässlichkeit stehen deshalb für uns an erster Stelle. Vor jeder Unterschrift steht eine ehrliche, und umfassende Aufklärung.“ Zusätzlich bietet er allen Interessierten kostenfreie Beratungs- und Vortragstermine im Büro zu allen Varianten der Verrentung an.

Schlüssiges Konzept

Sie haben keine Erben und wollen deshalb die späteren Eigentumsverhältnisse Ihre Immobilie betreffend rechtzeitig geklärt wissen? Eine mögliche Restschuld, die auf Ihrer Immobilie lastet, soll endgültig getilgt werden? Sie möchten zusätzliche Vorsorge für Liquidität, Gesundheit und Pflege sowie häusliche Unterstützung betreiben? Oder sich einen lang gehegten Reisewunsch erfüllen? Alle Ihre Beweggründe können durch das schlüssige Konzept von HausplusRente flexibel und sicher nach Ihren Wünschen gestaltet werden.

Auf der afa wird HausplusRente von Montag bis Freitag kostenfreie Info-Vorträge jeweils um 12 Uhr im Handwerker-Forum (Halle 5) durchführen. Zudem ist das Team um Harald Graeff in Halle 1 mit dem Stand E25 vertreten und freut sich auf Ihren Besuch. (pm)

zurück zur Übersicht Messe Augsburg afa2018
Datenschutz