Aus der Region

„Ein besonders schöner Flecken“

StadtZeitung Augsburg: Sie sind mittlerweile in Ihrer dritten Amtsperiode. Was für ein Resümee ziehen Sie nach diesen Jahren im Amt?Wehringens Bürgermeister Manfred Nerlinger: Zunächst hat es mich sehr gefreut, dass ich im März bei den Kommunalwahlen erneut mit fast 98 Prozent wiedergewählt

Babenhausen – vielfältig und wirtschaftstark

Mit seinen rund 5600 Einwohnern und mehr als 2000 Arbeitsplätzen ist das Unterzentrum Babenhausen ein vielfältiger und attraktiver Wirtschaftsstandort im nördlichen Teil des Landkreises Unterallgäu. Die Bevölkerung des Marktes und der Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft findet hier

„Kissing ist bestens aufgestellt“

StadtZeitung: Sie sind mittlerweile gut ein Jahr im Amt.Was für ein Resümee ziehen Sie nach dieser Zeit?Reinhard Gürtner: Meine ersten 15 Monate als Bürgermeister von Kissing waren erfüllt von Gesprächen, Verhandlungen, Umsetzung beschlossener Maßnahmen, Vorantreiben und Überprüfung

„Ich fühle mich glücklich und sehr dankbar“

Stadt Bobingen | 08.07.2020

Bürgermeister Förster hat viele Jahre in leitender Funktion in der Königsbrunner Verwaltung gearbeitet. Die Abläufe einer Stadtverwaltung sind ihm also weitestgehend vertraut. Bürgermeister zu sein ist sein Traumjob und er will ein Bürgermeister zum „Anfassen“ sein. Große

„Dinkelscherben und seine 20 Orte sind äußerst liebenswert“

StadtZeitung: Sie sind mittlerweile in Ihrer zweiten Amtsperiode. Was für ein Resümee ziehen Sie nach sechs Jahren im Amt? Edgar Kalb: Viel geschafft, viel erreicht, viel zu tun. StaZ: Und was stehen nun für Projekte an? Was gibt es für Ziele? Kalb: Großen Fokus werden wir in meiner zweiten

Kriegsende vor 75 Jahren

28. April 1945: Ein tapferer Schafweide-Siedler überzeugt die Amerikaner und der Kulper Lenz entkorkt für die Amis ein Fläschchen seines besten Obstlers.Er war Göggingens Schicksalstag: der 28. April 1945. Ein Samstag vor 75 Jahren. Um Haaresbreite entging der Ort damals der Zerstörung. Diese

„Wir gestalten die Zukunft unseres Stadtbergen neu!“

Stadtbergen | 08.07.2020

StaZ: Herr Metz, Sie sind ja schon seit 2011 Bürgermeister. Wie hat sich Stadtbergen Ihrer Meinung nach in den letzten Jahren entwickelt?       

Ein tolles Miteinander

StadtZeitung: Was schätzen Sie besonders an ihrer Gemeinde Langweid? Bürgermeister Jürgen Gilg: An meiner Heimatgemeinde schätze ich vor allem das tolle Miteinander der Bürgerinnen und Bürger, unserer Ortsvereine und der Kirchengemeinden. StaZ: Was sind Ihre Ziele und Visionen für die

„Mering ist einfach lebenswert“

Markt Mering | 08.07.2020

StadtZeitung: Herr Mayer, Sie sind seit Anfang Mai Merings Erster Bürgermeister. Was macht für Sie den Reiz der Marktgemeinde aus?  Florian Mayer: Mering ist einfach lebenswert. Auf der einen Seite haben wir unsere ländliche Struktur bewahren können, auf der anderen Seite besteht eine

„Wir identifizieren uns hier mit unserer Heimat“

StadtZeitung Augsburg: Sie haben Bürgermeister Bernhard Walter nach 18 Jahren abgelöst. Wie fühlen Sie sich als neuer Bürgermeister und wie starten Sie nun durch?Bürgermeister Florian Mair: Ich fühle mich richtig gut und somit kann ich auch sagen, dass es die richtige Entscheidung war, für

30 Jahre Stadt Neusäß

17.07.2018

65 Jahre Stadt Schwabmünchen

24.04.2018
Datenschutz