Die Panther fahren wieder Ihre Krallen aus!

Die StadtZeitung und ihre Leser wünschen den Panthern eine erfolgreiche Saison!

Saison 2018/2019 – # Pure Emotion

Die StadtZeitung und ihre Leser wünschen den Panthern eine erfolgreiche Saison! Image 1
Reihe oben, von links: Sportmanager Duanne Moeser, Marco Sternheimer, Simon Sezemsky, Daniel Schmölz, Hans Detsch, Adam Payerl, Patrick McNeill, Sahir Gill, Tim Bullenheimer, Betreuer Volker Reinhardt, Betreuer Marco Nachrichter. Reihe Mitte, von links: Ernährungswissenschaftler Harry Swatosch, Dipl. med. Vladislav Trivaks, Dr. Jens-Ulrich Otto, Strength & Conditioning Coach Sven Herzog, Jaroslav Hafenrichter, Scott Valentine, Henry Haase, John Rogl, Matt Fraser, Matt White, David Stieler, Christoph Ullmann, Physio Robert Paclik, Physio Oliver Röntsch. Reihe unten, von links: Markus Keller, Thomas Holzmann, Arvids Rekis, Brady Lamb, Torwarttrainer Max Dürr, Cheftrainer Mike Stewart, Assistenztrainer Tray Tuomie, Steffen Tölzer, Drew LeBlanc, T.J. Trevelyan, Olivier Roy. Fotos: George Stadler


Teurer Sieg

Neuzugang Henry Haase.
Neuzugang Henry Haase.
Publikumsliebling T.J. Trevelyan
Publikumsliebling T.J. Trevelyan
Ausfälle. Im letzten Testspiel vor Saisonstart gegen Linz feierte Neuzugang Henry Haase nach überstandener Krankheit sein Comeback. Ebenfalls wieder auf dem Eis stand T.J. Trevelyan, der wochenlang nach einem Nasenbeinbruch ausgefallen war. In einem Zweikampf mit einem Linzer Spieler zog er sich einen Mittelhandbruch zu und wird vier bis sechs Wochen ausfallen. Auch Haase hat sich die Rückkehr aufs Eis anders vorgestellt. Durch einen hohen Stock eines Gegners brach er sich den Kiefer und wird sechs bis acht Wochen fehlen. (pb)


Heiße Spiele in neuer Eiszeit

NEUE DEL-SAISON / Angst vor den Gegnern – Nein! Eisklar auf Angriffsstellung und topfit rauf auf die Überholspur. Die Panther starten bissig und mit scharrenden Kufen in ihre neue Spiel-Saison.

Die neun Neuzugänge der Panther sind heiß auf die neue Spielzeit (von links): Adam Payerl, Christoph Ullmann, Patrick McNeill, Henry Haase, Markus Keller, Matt Fraser, Tim Bullnheisiner, John Rogl und Sahir Gill. Foto: Augsburger Panther
Die neun Neuzugänge der Panther sind heiß auf die neue Spielzeit (von links): Adam Payerl, Christoph Ullmann, Patrick McNeill, Henry Haase, Markus Keller, Matt Fraser, Tim Bullnheisiner, John Rogl und Sahir Gill. 
Foto: Augsburger Panther
Augsburg. Die Fans können es kaum erwarten, bis die neue Saison beginnt, denn das letzte Spiel fand aufgrund der verpassten Playoffs bereits am 4. März statt. Wenn Goalie Olivier Roy allerdings so hält wie vergangene Saison im Dezember und Januar, dann könnte es eine vielversprechende Spielzeit für die Panther werden. Sollte die Nummer 1 im Tor wieder ein durchwachsenes Jahr erleben und wie zum Saisonende schwächeln, steht Neuzugang Markus Keller bereit. Dieser wurde in den vergangenen drei Jahren in der DEL 2 mit Kassel einmal Meister und zum besten Goalie der 2. Liga gewählt. Mit einem Gegentorschnitt bei den Hessen von unter drei und einer Fangquote von über 91 Prozent muss niemandem bange sein, sollte er im Laufe der Saison den Platz im Tor einnehmen.

„Panther Pur“ für eine starke Mannschaft: (von links) Die Neuzugänge John Rogl, Adam Payerln und Matt Fraser waren im Brauhaus Riegele zu Gast um ihren eigenen Sud zu brauen. Mit auf dem Foto: Gastgeber und Biersommelier-Weltmeister Sebastian Priller-Riegele. Weitere Fotos unter: www.stadtzeitung.de Foto: Christine Wieser
„Panther Pur“ für eine starke Mannschaft: (von links) Die Neuzugänge John Rogl, Adam Payerln und Matt Fraser waren im Brauhaus Riegele zu Gast um ihren eigenen Sud zu brauen. Mit auf dem Foto: Gastgeber und Biersommelier-Weltmeister Sebastian Priller-Riegele. Weitere Fotos unter: www.stadtzeitung.de Foto: Christine Wieser
In der Verteidigung muss der AEV den Abgang von Mark Cundari verkraften, der künftig für die Eisbären Berlin auflaufen wird. Patrick McNeill soll den größten Verlust ersetzen. Die zwei deutschen defensiven Neuzugänge Henry Haase (258 DEL-Spiele für Berlin und Düsseldorf) und John Rogl werden Derek Dinger und Gabe Guentzel ersetzen. Da die beiden nicht als Torschützen bekannt sind, müssen wie gehabt Brady Lamb, Simon Sezemsky und auch Neuzugang Patrick McNeill für Tore von der blauen Linie sorgen. McNeill ist eine vielversprechende Personalie, denn bei den Schanzern war er vor drei Jahren punktbester Defensivspieler der Liga.

Im Sturm müssen die Panther künftig auf ihren besten Torschützen verzichten. Trevor Parkes traf für die Augsburger in der vergangenen Spielzeit 18 Mal und wird nun für den EHC Red Bull München Tore erzielen. Mit Adam Payerl hat Stewart allerdings einen ähnlichen Spielertypen verpflichtet, bleibt nur zu hoffen, dass er genau so treffsicher ist. Bei den ersten Trainingsspielchen harmonierten die Neuzugänge Payerl und auch Matt Fraser mit Drew LeBlanc gut. Fraser machte sich als kompromissloser Torschütze bemerkbar, er gewann den teaminternen Shootout-Wettbewerb am Ende des ersten Trainings. Verstärkt haben sich die Panther eindeutig in der Center-Position. Bisher lag die Last größtenteils auf den Schultern von Drew LeBlanc. Zu ihm und David Stieler gesellt sich in der kommenden Saison Christoph Ullmann.

Die ersten Testspiele des AEV mit den neun Neuzugängen standen beim Dolomiten Cup an. Im Halbfinale schlug das Team von Mike Stewart HC Bozen mit 3:0. Im Finale stand eine Neuauflage des Vorjahres-Finales gegen den EV Zug an. Die Augsburger konnten sich für die Niederlage im Vorjahr revanchieren und gewannen mit 5:1 deutlich. Zum vierten Mal triumphierte der AEV bereits bei diesem Turnier und ist nun alleiniger Rekord-Sieger.

Am Freitag geht die DEL-Saison los. Die Augsburger Panther sind zu Gast bei den Kölner Haien. Am Sonntag findet dann das erste Heimspiel der Spielzeit im Curt Frenzel-Stadion gegen die Adler Mannheim statt. Anpfiff ist um 19 Uhr. (pb)

Vielversprechende Vorbereitung

Testspiele. Die Augsburger Panther haben das letzte Testspiel der Saisonvorbereitung am Freitag, 7. September verdient mit 4:2 gegen die Black Wings Linz gewonnen. Die Panther waren zu Beginn das stärkere Team und drückten die Gäste in die Defensive. Wie aus dem Nichts erzielten diese allerdings den Führungstreffer. Der AEV ließ sich davon nicht beirren und drehte dank Neuzugang Christoph Ullmann das Spiel noch im ersten Drittel. Nach einem defensiv geprägten zweiten Durchgang entschieden die Augsburger im Schlussdrittel das Spiel mit einem Doppelschlag für sich. Die Gäste erzielten zwar den Anschlusstreffer zum 4:2 aber die Panther brachten den verdienten Sieg über die Zeit. Von sieben Vorbereitungsspielen konnte der AEV fünf für sich entscheiden. Wenn man bedenkt, dass sich die Panther unter anderem bei der knappen Niederlage gegen Graz sehr gute Chancen herausspielten, aber unglücklich verloren, könnte es eine spannende Eiszeit werden. Denn die Neuzugänge ließen schon erahnen, was in ihnen steckt. (pb)

 Foto: pm
 Foto: pm
Die StadtZeitung und ihre Leser wünschen den Panthern eine erfolgreiche Saison! Image 7
VERLOSUNG: Für das DEL-Heimspiel am Sonntag, 23. September – AUGSBURGER PANTHER : BERLINER EISBÄREN – verlosen wir 3x2 Sitzplatzkarten online unter www.stadtzeitung.de, Rubrik Gewinnspiele. Teilnahmeschluss ist am Dienstag, 18. September, um 10 Uhr.


zurück zur Übersicht Sport | Freizeit | Reisen
Datenschutz